Freitag, 31. August 2012

Kokadi

Ich näh ja nicht nur... nein ich trage auch gerne und viel.

So hat sich bei mir schon ein kleiner Stapel an Tragehilfen und Tragetüchern breit gemacht.
Angefangen habe ich mit einem einfachen Hoppediz, dann folgte ein Ellevill Dehli LE.
Das liebe ich noch immer, ist aber mein Lüttentuch. Das kommt irgendwann in seine Kiste.

Es wanderten noch so einige Tücher von Didymos, Oscha, Girasol in meinen Stapel und irgendwie fehlt nun nur noch ein Kokadi.
Diese sind aber (wenn man bestimmte Designs möchte) noch schwer zu bekommen.
Zudem sind sie sehr beliebt, da sie originell sind, knallige Farben haben und schon von Beginn an kuschelig sein sollen. Das will ich doch auch endlich mal live überprüfen.
Erst im Herbst startet ein Standardsortiment. Bis dahin gibt es Sondermodelle die innerhalb von Millisekunden verkauft sind.
Bisher habe ich einfach kein Glück gehabt beim Einkauf und war immer zu spät dran. Zudem wird meist ab 20 Uhr eingestellt. Da lieg ich mit dem Lütten im Bett.

Aaaaaaaaaaber, ich könnte ja durch meinen Blogeintrag über Kokadi ein Tuch gewinnen. Das wäre doch mal was.
So oder so bekomme ich 5 Euro Warengutschein.
Das alleine lohnt sich schon ;)

Und warum trage ich so gerne?
Weils Kind ganz nah an einem dran ist, man immer ein Näschen voll Babyduft direkt vor sich hat. Weils so ungemein praktisch ist, da die Hände frei sind (um den Lütten einzufangen) und finally, weil ich einfach süchtig danach bin.

Also wenn ihr auch Tragebegeistert seit und bisher nichts von kokadi gehört habt, dann schaut doch mal auf deren Seite vorbei.

Und bis dahin hab ich hier nen kleinen appetizer wie man Tücher auch schön präsentieren kann

Kommentare:

  1. Prinzessin auf der E... ähm auf den Tüchern. Hihi. Sehr süß!

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön.

    Ich habs ja übrigens gewonnen und bin seelig. Das Tuch ist wiiiiiiiiiiiiiiiiiirklich schön.
    Ein Tragebild wird noch folgen

    AntwortenLöschen
  3. voll goldig...bei mir gibts leider nix mehr zum tragen
    LG
    Ina

    AntwortenLöschen

Murmel mir was ins Ohr